Wandern im Bayerischen Wald

 

Gasthof und Gästehaus Eibl - Pension in Röhrnbach

zurück »

Weihnachtszauber und Lichterglanz in Röhrnbach

Weihnachtszauber und Lichterglanz in Röhrnbach 7-Tages-Pauschale
gültig vom 23.12.2017 - 30.12.2017

Feiern Sie Weihnachten und HL.Abend in geselliger Runde

Leistungsumfang:

  • Unsere Leistungen:
  • Begrüßungsschnäpschen
  • 7 mal Übernachtung mit Halbpension im Doppelzimmer,täglich freie Nutzung der Dampfsauna im Landhotel, ( von 14 bis 17 UHR )
  • großes Frühstücksbuffet mit hausgemachter Marmelade,Müsliecke,warmen Eierspeisen und was so alles dazu gehört,
  • Halbpension mit 3-Gänge-Wahlmenü,
  • täglich großes Salatbüffet,
  • HL.Abend 5 Gänge-Galamenü ( findet im Landhotel statt), Kl.Weihnachtsgeschenk,
  • Teilnahme an unserem Feiertagsprogramm.
  • 1.Weihnachtsfeiertag Kaffee,Stollen und Plätzchen frei.


315,00 €7 Tage Halbpension pro Person

Wellness und Wandern
am Nationalpark

4-Sterne Wellnesshotel Jaghof - Wellness in Bayern

Genießen sie traumhafte Tage im ****Superior Wellnesshotel und Wanderhotel Jagdhof mit der grössten Hotel-Bäder- und Wellnesslandschaft Bayerns auf 6.500 qm mit Saunawelt, Sport-Aussenbecken (25 m), Naturbadesee mit Sonnenstegen, ‚Beauty Schlössl‘ u.v.m. am Nationalpark Bayerischer Wald (Landkreis Freyung-Grafenau)

jagdhof-roehrnbach.de

 

Wanderhotel Riedlberg

Wanderhotel am Riedlberg im Zellertal Bayerischer Wald
Ihr Wanderhotel in Bayern in absoluter Alleinlage direkt am Riedlberg im schönen Zellertal bei Drachselsried und Bodenmais. Für 85 Gäste, stehen mehr als 1000 qm Wellnessbereich, mit reichlich Möglichkeit sich zurückzuziehen, zur Verfügung. Direkt am Haus: Herrliche Wanderwege, eigene Skilifte mit 3 Abfahrten für alle Ansprüche, Langlauf-Loipen.

Wanderhotel Riedlberg

 

 

Ludwig Thoma

"Soweit dein Blick reicht, wölbt sich ein Hügel hinter den anderen, alle bedeckt mit rechem Gottessegen. Und schau nur hin, als wüchs er aus den Gaben heraus, lugt dort ein Kirchturm hervor.
Wenn du scharfe Augen hast, kannst du sehen, wie sich daneben ein leichter Rauch in die Luft verflüchtigt. Das gibt uns anheimelnd Kunde, daß in der stillen Einsamkeit Menschen für ihr tägliches Brot sorgen.
Nun schreiten wir tüchtig aus und gehen darauf zu, an einem hierher vorbei den Bach entlang, bis wir am Eingang des Dorfes stehen.
Da liegen nun die kleinen Häuser in helles Licht getaucht vor uns. Und es mag dich ein eigenes friedliches Gefühl überkommen. Hier das sauber geweißte Schulhaus, drüben das stattliche Wirtsanwesen mit dem Hofe und den lustig aufgeputzten Maibaum darin. Weiter nach vorne auf einer Erhöhung die Kirche und der stille Friedhof - das ist die Welt!"